9. Januar 2009

Online-Politik blau getüncht

In der SpOn-Rezension zum Relaunch des Webauftritts der SPD, "Die Roten sind jetzt blau", schreibt Frank Patalong als Fazit:
Der Punkt, der bisher in keiner hiesigen Parteizentrale begriffen wurde: Ein wirklich erfolgreicher Polit-Auftritt im Web ist nicht abhängig von Design oder Features. Sondern von der Auffassung, mit der er serviert wird.
Da ist was dran.

Auch bei netzpolitik.org kann man Entwicklungen bezüglich Online-Wahlkampf und Politik im Netz verfolgen, Profi-Blogger Markus Beckedahl bastelt mit seiner Agentur "newthinking" an einer Serie von Mini-Studien zum Thema.
Hier die letzte Folge: 3. Kurzstudie: Politik im Web 2.0

Keine Kommentare: