15. Januar 2011

Der kleine Unterschied

Ich bewerbe mich heute für eine Kandidatur auf dem Listenplatz 4 der Partei DIE LINKE zu den Bremer Bürgerschaftswahlen im Mai 2011. Meine aktuellen Schwerpunkte dabei sind Sozialpolitik, Antifaschismus, Netzpolitik. Ich glaube, dass ich sowohl die Anliegen der Linkspartei voranbringen kann, als auch für die unabhängige Linke und viele Initiativen in Bremen ein guter Ansprechpartner für emanzipatorische Anliegen und Projekte sein kann.
So ist das Leben und so muss man es nehmen, tapfer, unverzagt und lächelnd - trotz alledem. Rosa Luxemburg (Briefe aus dem Gefängnis; Brief an Sonia Liebknecht, Breslau, Mitte Dezember 1917)
Wer zuschauen mag, etwa ab 10 Uhr im Konsul-Hackfeld-Haus, Birkenstraße 34 in Bremen.

Kommentare:

Julian hat gesagt…

Viel Erfolg bei der Wahl :)

norbert hat gesagt…

Vielen lieben Dank an alle meine Unterstützerinnen und Unterstützer!
Ich habe bei der Aufstellungsversammlung beim 4. Platz im ersten Wahlgang das beste Ergebnis gehabt, aber dann in der Stichwahl knapp verloren (gegen Jost Beilken mit 91 zu 82 Stimmen). Beim 6. und 8. Platz hab ich es nicht mehr in die Stichwahl geschafft, da waren dann andere dran. Schade, aber okay. Schlimm fand ich allerdings die Begleitumstände, das ging über das erwartbare Maß hinaus. - Jetzt kann ich mich wenigstens wieder anderen wichtigen Dingen widmen ;-)
Mehr beim Weser-Kurier unter http://www.weser-kurier.de/Artikel/Bremen/Politik/304505/Linke+waehlen+Vogt+und+Rupp.html